DSL Glossar  - Shop online
DSL Glossar  - Shop online

DSL Glossar


Home
Seite merken
Impressum
Sitemap

Social Tools:
del.icio.usDiggDiigoBlinklistReddit
TechnoratiYahoo My WebNewsvineSocializerStumble Upon
Google BookmarksSquidooNetvouzFacebookMr.Wong

Shop Verzeichnis
Einträge Regional
Shop anmelden
Lokales Angebot
Eintrag bearbeiten


Zeitschriftenabo
Freizeitangebote
Shop-Glossar
Versicherungen



DSL Glossar

ADSL - Asymmetric Digital Subscriber Line
Asymmetrische Datenübertragung mit unterschiedlichem Downstream/Upstream. Dies bedeutet unterschiedliche Geschwindigkeiten beim Download und Upload von Daten. Die Geschwindigkeit des Downloads ist maßgeblich für die Zeit in der z.B. eine Internetseite geladen wird. Die Geschwindigkeit des Updload kommt beim Versenden von Daten (z.B. email) zum tragen.

ADSL2 - Downstream bis zu 12 MBit/s - Upstream 1 MBit/s
Die maximale Datenrate für ADSL2 ist höher als die für ADSL und führt durch eine verbesserte Signalverarbeitung und Kodierung zu höheren relativen Datenraten für eine gegebene Entfernung.

ADSL2+ - Downstream bis zu 25 MBit/s - Upstream 1 MBit/s
ADSL2+ ist ein neuer Übertragungsstandard mit dem höhere Downstreamgeschwindigkeiten als bisher erreicht werden. ADSL2+ erweitert die Bandbreite des ADSL-Signals von 1,1 MHz auf 2,2 MHz. Dies ist nur auf relativ kurzen und hochwertigen Leitungen möglich und deshalb auch nicht überall verfügbar oder es werden dabei keine effektiven 25 Mbit/s erreicht.

DSL - Digital Subscriber Line
Englisch für Digitale Teilnehmeranschlußleitung und bezeichnet Techniken, um Daten mit hoher Datenübertragungsrate über das Telefonnetz zu übertragen.

DSL-Modem - Modem zur Übertragung von Daten über eine DSL-Leitung.
Über die Telefonleitung empfängt der Nutzer ein gemischtes Signal (Telefonsignal und DSL-Signal). Dieses Signal muß dann mittels eines Splitters in DSL und Telefonsignal aufgeteilt und auf zwei getrennte Leitungen ausgegeben werden. Das DSL-Modem wird dann an der Leitung für DSL angeschlossen.

DSL-Telefonie - Auch "Voice over IP (VoIP)" genannt. Sie telefonieren hierbei über Ihren DSL-Anschluss. Dabei werden die Sprachinformationen in Daten umgewandelt, über die Internetleitung versendet und danach wieder in Sprachinformationen zurückgewandelt. Mehr zum Thema: Billig telefonieren

FastPath - Herabsetzen der Pingzeiten durch Verzicht auf das Interleaving (Fehlerkorrektur bei ADSL-Anschlüssen). Hierdurch können Datenpakete früher gesendet bzw. empfangen werden. Dieser Vorteil spielt z.B. bei interaktiven Online-Spielen eine große Rolle, da der Spieler mit den niedrigen Ping-Zeiten eher auf gegenwärtige Situtationen reagieren kann. Der FastPath Standard ist zur Zeit noch bei den wenigsten DSL-Anbietern verfügbar. 1&1 hat bereits angekündigt diese Option sobald als möglich zur Verfügung zu stellen.

Splitter - Ein Splitter trennt die Daten verschiedener Anwendungen (z.B. Telefonie / DSL) die über eine Anschlußleitung laufen auf und stellt diese über getrennte Leitungen wieder zur Verfügung.

WLAN - Wireless Local Area Network
WLAN bezeichnet ein "kabelloses" lokales Funknetz. So werden z.B. mehrere Computer untereinander oder Computer und Access Points miteinander vernetzt.

WLAN Router - Wireless Local Area Network Router
In Bezug auf das DSL-Netzwerk: Kombination aus Access Point und Router. Regelt den Empfang bzw. das Senden der Daten vom Computer zum Modem und umgekehrt.


DSL Preismodelle:

Flatrate - Bei einer echten Flatrate gibt es keine zeitliche Beschränkung und kein begrenztes Volumen für den Download von Daten. Viele Anbieter bieten bereits so günstige Flatrates an, daß ein Volumen- oder Zeittarif nicht mehr unbedingt eine kostengünstige Alternative darstellt.

Volumentarif - Beim Volumentarif steht ein begrenztes Kontingent an Daten für den Download zur Verfügung. Beim Überschreiten dieser Datenmenge fallen normalerweise zusätzliche Kosten an. Mit Download ist nicht nur die Übertragung von Dateien gemeint, sondern ebenfalls alle Daten die beim Laden von Webseiten, dem Hören von Musik, dem Telefonieren über das Internet oder z.B. dem Ansehen von Streaming Videos entstehen.

Zeittarif - Beim Zeittarif ist eine Nutzung des DSL Anschlusses zeitlich begrenzt. Beim Überschreiten dieses Limits fallen normalerweise zusätzliche Kosten an. Ein Download-Limit besteht beim reinen Zeittarif nicht.




Skizze für eine DSL Anordnung ohne WLAN Router:

Telefonanschluß --- Splitter --- | --- Telefon/ISDN Anlage

--- DSL-Modem --- Computer



Skizze für eine DSL Anordnung mit WLAN Router:

Telefonanschluß --- Splitter --- | --- Telefon/ISDN Anlage

--- DSL-Modem --- WLAN Router ... Funkverbindung ... Computer



DSL Anbieter:
1&1 DSL Anschluss skyDSL Anschluss Manitu DSL Anschluss


weitere Informationen:

DSL / Übersicht DSL CheckDSL Verfügbarkeit prüfen ISDN Glossar Handy Glossar